Allergennachweis und Quantifizierung aus
Lebensmittel, Futtermittel und Getränken

(akkreditiert nach DIN EN ISO IEC 17025:2005)

zugelassen für amtliche Gegenprobenanalysen

picture_allergen.jpgAllergische Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel nehmen gerade bei Kinden letzten Jahren ständig zu. Schätzungsweise zwischen sechs und acht Prozent der Kinder und zwei Prozent der Erwachsenen sind betroffen. Lebensmittelallergien sind eine fehlgeleitete Überreaktion des Immunsystems auf geringste Spuren einzelner Allergene. Der überwiegende Teil von Allergien (90%) kann auf einige wenige auslösende Substanzen beschränkt werden. Als Ergebnis dieser Entwicklung hat die EU reagiert und die gesetzliche Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel geändert (2003/89/EG).

Die neue Allergen-Kennzeichnung bei Lebensmitteln ist seit dem 25. November 2005 verpflichtend. Seitdem müssen bestimmte Zutaten, die in Europa am häufigsten Lebensmittelallergien auslösen, auf verpackten Lebensmitteln gekennzeichnet werden. Die Kennzeichnung muß auch dann vorgenommen werden, wenn die allergenen Bestandteile nur indirekt über andere Zutaten ins Lebensmittel gelangen und dort keine Wirkung mehr haben.

Seit September 2011 wird auch für Honig die Prüfung auf allergene Bestandteile (z.B. Pollen von Haselnuss) verpflichtend.

Als akkreditiertes Prüflabor analysieren wir Ihre Lebensmittel auf alle kennzeichnungs-pflichtigen Allergene. Der Nachweis von allergenen Bestandteilen erfolgt über PCR oder  ELISA (im Unterauftrag in akkreditiertem Partnerlabor).

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!